Deutsch

Sabotage - Wirtschaftsdetektei - Detektei ACON®

Diese Frage stellt sich jeder Unternehmer, der feststellen muss, dass immer wieder Firmeneigentum beschädigt oder zerstört wird, dass unerklärliche Störungen im Produktionsprozess stattfinden oder das Computersystem ausfällt.

Staatsanwälte und Wirtschaftsverbände schätzen, dass den Unternehmen jährlich Verluste in einer Grössenordnung von bis zu 20 Milliarden € durch Sabotage, also durch schädigendes und zerstörerisches Mitarbeiterverhalten, entstehen.

Die Grenze zwischen fehlendem Engagement und Sabotage sind fliessend. Beide Phänomene haben negative Konsequenzen und oft gemeinsame Ursachen: die Mitarbeiter identifizieren sich nicht mit ihrem Unternehmen sind aus den unterschiedlichsten Gründen frustriert und reagieren je nach Temperament und krimineller Energie mit passivem oder aktivem Verhalten.

Sabotage zielt auf die vorsätzliche Schädigung des Unternehmens in seiner Gesamtheit ab und unterscheidet sich in der Motivation des Täters graduell von vorsätzlicher Sachbeschädigung oder bösem Scherz. Dieses sicherlich kriminellste und für das Unternehmen gefährlichste Verhalten kommt in unterschiedlichsten unternehmensschädigenden Praktiken zum Ausdruck.

Anhand des konkret vorliegenden Schadenbildes ist oft auf den ersten Blick nicht erkennbar, welche Ursache dem Schaden zugrunde liegt und ob der Schaden fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde.

Hier bedarf es des geschulten Blickes des Detektivs und des Kriminalisten.

Der Tatort gibt in der Regel keinen Aufschluss über die Motivation des Täters, aber anhand der Spurenlage Auskunft über den oder die Täter.

Bei Anzeichen eines Verdachtes auf Sabotage sollte unverzüglich durch sachkundige Detektive der Tatort in Augenschein genommen und alle Spuren gesichert werden.

Bei sich periodisch wiederholenden Sabotagefällen sind durch kriminalistische Analyse- und Vergleichsarbeit alle vorhandenen Informationen zu bewerten, um den Kreis der Verdächtigen einzuschränken.

Zielgerichtete Ermittlungen, der Einsatz eines eingeschleusten Detektivs oder der Einsatz von verdeckter Videotechnik bzw. diverser Fangmittel werden den oder die Täter überführen.

Insbesondere der IT-Bereich steht im Fokus der Saboteure. Hacker setzen zahlreiche Methoden und Techniken wie Viren, Würmer, Trojaner, Spyware, Rootkits oder Keylogger ein, um irreparable Schäden zu verursachen.

Die Detektive der ACON Group sind bei der Aufklärung von Straftaten der Sabotage die kompetenten Ansprechpartner.


Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten: