Deutsch

Wirtschaftsdelikte - Wirtschaftsdetektei - Detektei ACON®

Die Wirtschaftsdelikte treten in einer Vielzahl von Spielarten und einer unendlichen Vielfalt in Erscheinung und sind eine zunehmende Bedrohung für die Unternehmen.

Entdeckt werden sie häufig nur per Zufall, oft erst dann, wenn ein irreparabler Schaden bereits eingetreten ist und offensichtlich wurde.

Mehr als die Hälfte aller Wirtschaftsdelikte wurde durch Mitarbeiter des Unternehmens verübt.
Hierin liegen auch die Gründe, weshalb viele Unternehmen erste Anzeichen bzw. bereits eingetretene Schäden ignorieren. Imagegründe oder auch einfach Gründe der Scham, von Vertrauenspersonen hintergangen worden zu sein, halten viele Unternehmen davon ab, Massnahmen einzuleiten, bzw. externe Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Noch schwieriger einzuschätzen sind die über den finanziellen Schaden hinausgehenden "Kollateralschäden", die für die Firmen durch Wirtschaftsdelikte entstehen. Diese reichen von zerbrochenen Geschäftsbeziehungen bis zur Rufschädigung und verschlechterter Arbeitsmoral der Mitarbeiter. 

Obwohl der Anteil der Wirtschaftsdelikte an der Gesamtzahl der Straftaten nur 1,4 Prozent ausmacht, geht fast die Hälfte des volkswirtschaftlichen Schadens auf das Konto der Wirtschaftskriminalität. Das sind jährlich ca. 4,2 Milliarden Euro mit ansteigender Tendenz, wobei die Dunkelziffer weitaus höher ist.
Mit der Höhe des Umsatzes steigt auch die Gefahr im Unternehmen, von Wirtschaftskriminalität betroffen zu sein.

Die häufigsten Delikte sind Diebstahl und Unterschlagung, Untreue  und Betrug.
Weniger häufig, aber mit weitaus höheren Schäden verbunden sind Korruption, die Fälschung von Finanzinformationen oder Kartellrechtsverstösse, Kapitalanlagebetrug und Konkursbetrug.

Nicht nur Unternehmen, sondern auch eine Vielzahl von Einzelpersonen erleiden hohe finanzielle Schäden und Verluste. Lieferanten werden nicht bezahlt, Mitarbeiter erhalten keinen Lohn, Kleinanleger werden um ihre Ersparnisse geprellt, Firmenvermögen wird vor der sicheren Insolvenz beiseite gebracht, Finanzanleger werden durch manipulierte Bewertungen betrogen.

Die Kriminalitätsformen sind unendlich, die Phantasie der Täter ist grenzenlos.

Der Umfang der Wirtschaftskriminalität in Deutschland steigt. Deshalb ist es Zeit zu Handeln!

Nicht nur die Firmen, die bereits von Wirtschaftskriminalität betroffen sind, sondern alle Unternehmen sollten im Rahmen der Vorsorge kritisch prüfen, wie hoch ihr eigenes Risiko ist.

Solche Frühindikatoren für Wirtschaftskriminalität, wie das Fehlen von Kontrollmechanismen in Finanzen und Beständen, bereits vorhandene Differenzen in der Kasse und in den Büchern, unerklärbare Inventurdifferenzen, unkontrollierte bzw. unkontrollierbare Kompetenzen einzelner leitender Mitarbeiter, unklare Mechanismen in der Ausschreibung und der Auftragserteilung, dubioses Verhalten, Widersprüche im Einkommen und der realen Lebensweise sowie Negativmerkmale in der Persönlichkeit einzelner leitender Angestellter sollten Anlass sein, Ermittlungen und Überprüfungen durchzuführen.

Die Detektei ACON bietet ein weitreichendes Spektrum an Massnahmen, Wirtschaftsdelikte aufzudecken, die Täter zu überführen und im Rahmen der Prävention wirksame Sicherheitssysteme zu etablieren.

Die Detektive verfügen sowohl über das betriebswirtschaftliche Know-how als auch über das kriminalistische Fachwissen, den Unternehmen sachkundig und professionell zur Seite zu stehen.

Die Detektei ACON® Detektive Idel GmbH in den Medien:

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten einer Observation, die technischen Möglichkeiten einer modernen Detektei und die professionelle Arbeit der Detektei ACON® Detektive Idel GmbH.

Durch die langjährige, erfolgreiche Ermittlungstätigkeit im Privat- und Wirtschaftssektor wurde die Detektei ACON® von Kamerateams begleitet, welche unseren Detektiven bei Ihren Ermittlungen über die Schulter sahen.

Diverse Reportagen und TV- Dokumentationen über die Detektei ACON® Detektive Idel GmbH finden Sie unter nachfolgendem Link:


Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten: